besondere Anlässe

14. August 2018

Ein besonderer Tag, den wir so noch nicht erlebt haben. Es haben sich für diesen Tag, nach ein paar Vorgesprächen und einer Besichtigung vor Ort, einige Mitarbeiter vom Disney Channel angekündigt. Es sollte ein Ausschnitt mit kleinen Babykaninchen gefilmt werden für die Folge „Beni und die Tierbabys“ der Beni-Challange.
Wir freuen uns sehr und fühlen uns geehrt, dass man bei uns filmen möchte. Natürlich geht das nicht ohne Vorbereitung. Das Sommergehege musste komplett verschoben werden zu einem für den Dreh geeigneten Stück Garten. Stroh und Heu zur Deko gleich mit rein. Alle Gehegebewohner durften ebenfalls mit einziehen. Auch musste ein geeigneter Wurf einer toleranten Häsin gesucht werden, wobei die Wahl des Wurfes sehr einfach war. Unsere Zuchthäsin Iris hat keine Probleme mit fremden Leuten an ihren Jungtieren.
Das Team war super nett, das Wetter gut und alles klappte wie am Schnürchen. Auch die Kaninchen waren sehr kooperativ. Alles in allem hat es Spaß gemacht. Es war ein besonders schöner Nachmittag. Ein Erlebnis der besonderen Art. Ich kenne Benedikt „Beni“ Weber noch von Art Attack aus meiner Kindheit. Es ist etwas Besonderes, den Moderator einer seiner Lieblingsserien aus der Kindheit mal persönlich zu treffen.

Das Einzige was vergessen wurde: Bilder. In der ganzen Aufregung, Vorbereitung und Nachbereitung ging das unter. Somit keine Bilder, aber eine schöne Erinnerung.

Erstausstrahlung der Folge war am 24.11.18
Wer möchte kann sich die Folge in derMediathekvon Disney anschauen.

Leider haben wir die Erstaustrahlung verpasst, aber zum Glück gab es eine Wiederholung. Das Bildmaterial ist sehr gut geworden. Man hat mit dem Ort ein wenig geflunkert und die kleinen waren nicht etwas über eine Woche sondern 12 Tage, wobei das Alter ja grob schon hin kommt. Wir haben uns zumindest sehr gefreut, dass es auch tatsächlich ausgestrahlt wurde.


9. Mai 2018

Etwas überraschend schrieb uns kurz vor Ostern eine Fotografin aus Aichach an bzgl. Osterbildern mit den Kaninchen. Für Ostern war es etwas spät, aber für Frühlingsfotos passte es dann doch noch für ein kleines kurzes Shooting mit den Kaninchen.


März/April 2017

Anfragen auf Bilder von uns sind wirklich rar. Viele „klauen“ einfach und nehmen sie für ihre Seiten oder Anzeigen. Umso mehr danken wir es, dass jemand offiziell anfragt, ob man zwei Bilder unserer Seite benutzen dürfte. Man(n) bzw. Frau war auch sehr offen und direkt. Es wurde gleich gesagt, dass man auf der Suche nach Bildern ist, die stellvertretend für Farbenzwerge ein einer Fernsehsendung eingeblendet werden sollen. Sie werden mehrere Sekunden zu sehen sein. Da sagt man natürlich nicht nein, wenn 2 Zuchttiere und die Bilder anscheinend den Geschmack treffen. Wir haben uns zumindest über die Anfrage sehr gefreut und ,dass unsere Bilder anscheinend gut sind. Konkret war es für die Serie „Anna und die Haustiere“ Folge 52: „Zwergkaninchen“

Folgende zwei Bilder wurden genommen:
Farbenzwerg marder blau Farbenzwerg loh schwarz

Der liebe Wendelin, Farbenzwerg marder blau, und Salt, Farbenzwerg loh schwarz. Beide sind sehr hübsche Rammler.
Selbstverständlich haben wir am Ausstrahlungstermin zugeschaut und die Bilder auch gleich wieder erkannt.

Erstausstrahlung der Folge war am 10.6.17

Inzwischen gibt es die Folge auch online auf Youtube


28. März 2017

Etwas ungewohnt, dass jemand rein fotografisches Interesse an unseren Kaninchen hat und auch die erste Anfrage dieser Art: Fotoschooting mit Kaninchen zu Ostern. Bereits im Februar gab es ein Probeshooting, ob das mit den Kaninchen überhaupt nach den Vorstellungen der Fotografin funktioniert. Das war alles kein Problem. Dann ging es auf Ostern zu und es gab Ostersessions mit den Kaninchen einen halben Tag lang. Wegen baldiger Geburt meines ersten Kindes, war es doch etwas mulmig und ziemlich anstrengend. Zumal die Schwangerschaft mit Übelkeit und Erbrechen bis zum Schluß alles andere als schick war. Der Tag verlief jedoch erstaunlich ruhig und auch die Kaninchen machten sehr gut mit, waren doch hauptsächlich die älteren Rammler, wie Hermann, Hermes, Wendelin, Salt etc. mit dabei. Insgesamt waren 8 Rammler im Gepäck, alle machten ihre Sache sehr gut und mümmelten in der Pause fleißig die „möhrige Bestechung“ der Fotografin. Jeder Rammler hatte max. 1-2 Fotoshootings mit ausreichend Pause zwischendrin. Gut gelaunt wurden Kinder beschnuppert, Kinder erklommen und die Umgebung erkundet. Kinderherzen schlugen höher, da es für manche das erste Kaninchen war, dass man auch anfassen durfte oder für die jüngeren auch der erste Kaninchenkontakt überhaupt.

Ostern Kaninchen


Sommer 2010

Man mag es kaum glauben, aber Fotografen machen es einfach. Es ergab sich ein sehr interessantes Gespräch mit einer Fotografin aus dem Nachbarort. Sie hat den Auftrag Bildmaterial für den Autor eines Buches zusammen zu tragen. Natürlich fragt man dann erstmal bei Züchtern in der Umgebung. Das Wetter ist schön, warum also nicht? Wen würde es nicht freuen, seine Kaninchen in einem Buch zu sehen. „Belohnung“ ist ein kostenloses Exemplar des Buches. Natürlich gibt es keine Garantie, dass der Autor später auch diese Bilder nimmt. Nur er weiß, was er braucht und was nicht, zumal keiner weiß, was für ein Buch es letzten Endes werden wird. Nichts desto trotz, wurde der schöne Sommertag genutzt und einige Bilder geschossen. Ob da was kommt? Das Fotoshooting hatten wir schon lange abgeschrieben. Es geriet sogar in den Strudel des Vergessens.

Ende 2011 lag dann eine Überraschung im Briefkasten „Das Kosmos Handbuch Kaninchen“ (ISBN: 978-3-440-11633-3). Erstmal was, wie, wo, wer? Beim Stöbern im Buch dämmerte es dann: Die Kaninchen kennen wir doch. Das sind doch Salt, Harry, Hermes und Felix

Farbenzwerg loh schwarz Zwergwidder mantelgescheckt schwarz-weiß

Zwergwidder loh schwarz Farbenzwerg dunkelmarder blau

Die Jungs sind auf den Seiten 14 (links Salt, recht Felix) Seite 46 (Hermes), Seite 47 (Harry) und Seite 61 unten (Salt) zu finden.

Wir freuen uns, dass die Vier es in das Buch geschafft haben =)


Selbstverständlich gab es noch weitere kleinere Ereignisse in Form von Zeitungsartikeln. Die sind im Umzug allerdings leider verloren gegangen und nicht so einfach wieder zu bekommen.